Ein Bachlauf für den Gartenteich

Schnell gebaut, ein Bachlauf aus Folienresten und Steinen. Ein in Hanglage gebautes Haus ist der ideale Standort für einen Bachlauf. Anfangend von der Terrasse aus, schließt sich ein kleiner stream-168262_640Quellteich an, etwas weiter unterhalb gelegen der Hauptteich. Eine Förderpumpe fördert das Wasser unaufhörlich von unten nach oben. Zwischen den beiden Teichen wird aus sich überlappenden Folienstücken, die extra noch miteinander verschweißt sind, der Bachlauf geformt.

Das anfängliche Folienstück wird unter die Folie des Quellteiches gelegt. Am Ufer des Teichbeckens muss an dieser Stelle leicht abgesenkt werden, sodass der Beginn des Bachlaufes auch gleichzeitig den Überlauf des Quellteiches bedeutet. Das Rinnsal des Laufes muss dabei so geformt werden, dass das Wasser an der Seite nicht versickern kann. Ist die Länge des Bachlaufes länger als normal, dann macht es Sinn, kleine Tümpel und Mulden anzulegen wo sich das Wasser sammeln kann. Solche Abstufungen ergeben nicht nur eine tolle Optik, sondern bieten zum Beispiel Vögeln die Möglichkeit dort zu baden oder zu trinken.

Während der Errichtung des Bachlaufs lässt man das Wasser immer wieder mal laufen, um zu kontrollieren, ob der Lauf ohne Hindernisse von statten geht. Zudem kann man dabei Vorsorge treffen, dass das Wasser nicht seitlich über den Folienrand sickert und dabei versickert. Ist das Bett des Baches vollständig mit Folie ausgekleidet, beginnt der Ausbau mit mittleren und größeren Steinen. Einfach toll, wenn man immer wieder Kaskaden einbaut, über die sich das Wasser plätschernd fortbewegt. Zum Abschluss die Folie mit kleinen Kieseln komplett abdecken.

Wer für einen Bachlauf nur wenig freien Platz zur Verfügung hat, der kann auf vorgefertigte Kunststoffelemente zurückgreifen, erhältlich im Fachhandel. Deren Oberfläche ist oft steinfarben bzw. sandfarben und kann somit ideal in die Natur integriert werden. Dabei schichtet man die Modelle so übereinander, dass das Wasser von höchster Stelle über beliebig viele Etagen schließlich bis in den als Quelle dienenden Teich fließt. Dieser Typ Bachlauf lässt sich dank einzelner Formteile besonders leicht und schnell anlegen. Dabei dient das oberste Element als Quellstein.

Fazit

Einfach faszinierend sowohl im Garten als auch in Wald und Wiese, ein natürlicher Bachlauf. Aus Folienresten und Steinen ist so ein Bachlauf im eigenen Garten zügig und ohne Schwierigkeiten anzulegen. Richtig angelegt, lässt sich so ein selbst gemachter Bachlauf von einem natürlichen nur schwer unterscheiden. Ein Aufenthalt neben einem plätschernden Bachlauf wirkt erholsam und entspannend. Ein tolles Gegenstück zu hektischem Alltag und Stress im Beruf.

Dieser Beitrag wurde unter Garten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.